28) Hebt der Verkauf der Immobilie die Zwangsversteigerung auf?

Die Aufhebung der Zwangsversteigerung ist eine logische Schlussfolgerung der Tatsache, dass Sie Ihre Immobilie rechtzeitig vor einem Termin veräußert haben. Dabei sind Ihre Gläubiger in der Handlungspflicht. Ihre Gläubiger müssen dem Gericht die Aufhebung des Zwangsversteigerungsverfahrens auftragen. Dazu sind die Gläubiger, bei Einigkeit, jederzeit in der Lage. Daraufhin wird vom Gericht die letzte Abrechnung der Weiterlesen…

24) Hängen Zwangsversteigerung und Vermögensauskunft zusammen?

Eine Zwangsversteigerung und eine Vermögensauskunft haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun. Die Zwangsversteigerung ist bereits eine Vollstreckungshandlung und die Auskunft noch nicht. Auch wenn diese nicht freiwillig abgegeben und bei Unterlassung der Abgabe eine Haft angedroht wird. Beide Situationen treten im Regelfall ein, wenn Sie Schulden bei Personen machen, die keine grundbuchlich Weiterlesen…

22) Ist eine Zwangsversteigerung 2 Wochen vor dem Termin abzuwenden?

Das Gute vorweg: Ja, das ist möglich. Jedoch sinkt die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Ende mit jedem Tag den ein Versteigerungstermin näher rückt. Dementsprechend ungünstig stehen Ihre Chancen 14 Tage vor einem Versteigerungstermin. Eine wichtige Voraussetzung zur Abwendung liegt darin, dass Sie die finanziellen Mittel besitzen um die Chancen zu ergreifen, die sich bieten. Ich Weiterlesen…

14) Bekomme ich einen Schufa-Eintrag wenn mein Haus zwangsversteigert wird?

Nein, wobei die Antwort eher „nicht unbedingt“ lauten sollte. Eine Zwangsversteigerung hat als gerichtliches Verfahren keinerlei Anspruchsvoraussetzung um in Ihrer Schufa eingetragen werden zu können. In der Schufa stehen selbstverständlich alle Kreditverhältnisse niedergeschrieben, aber zwischen dem Gericht und Ihnen besteht kein Schuldverhältnis. Wie ich in dieser Sammlung bereits geschrieben habe, ist es nicht unüblich trotz Weiterlesen…

12) Ist es rechtens, wenn mein Zwangsverwalter mit meinen Gläubigern telefoniert?

Eine interessante Frage kommt auf, wenn man sich als betroffener Immobilienbesitzer fragt, ob es eigentlich rechtens ist, dass der Zwangsverwalter in regem Kontakt mit dem oder den Gläubigern steht. Die Frage taucht häufig auf, wenn man den Zwangsverwalter auf seine Pflicht hinweist das Grundstück in einen wirtschaftlich verwertbaren Zustand zu bringen oder wenn es um Weiterlesen…

Ranggrundsatz und einstweilige Einstellung in der ZV

Inhaltsverzeichnis: Welche Auswirkungen haben nun diese Ränge auf Ihr Zwangsversteigerungsverfahren? Die einstweilige Einstellung durch den Antrag nach § 74a ZVG Die Möglichkeit das Verfahren nach § 30 ZVG einzustellen Ein sehr wichtiger Grundsatz im Zwangsversteigerungsverfahren ist der Ranggrundsatz. Dieser regelt, dass nicht jeder Ihrer Gläubiger eine prozentual gleiche Quote auf seine Forderung erhält. Ich beziehe Weiterlesen…