39) Ist eine Zwangsversteigerung untergetauchter Personen durchführbar?

Das-grosse-FAQ-der-Zwangsversteigerung

Dieser Text ist aus meinem neuen Ratgeber „Das große FAQ der Zwangsversteigerung – Antworten für Schuldner“ entnommen. Dieser Ratgeber ist die Ergänzung zu meinem ersten Buch, das 2014 veröffentlicht wurde. Als Autor stelle ich ab dem 22.07.2015 alle 2 Tage eine Antwort daraus vor. 80 Tage lang. Anschließend veröffentliche ich die Fragen & Antworten als PDF-Buch zum Lesen auf Handy, Tablet, Laptop oder einfach bequem zum Ausdrucken.

Reservieren Sie sich das PDF und laden Sie meinen aktuellen Ratgeber kostenlos herunter. Klicken Sie auf DOWNLOAD und tragen Sie Ihre Emailadresse ein

 

39) Ist eine Zwangsversteigerung untergetauchter Personen durchführbar?

Wenn Sie als Schuldner untergetaucht sind, hilft dies Ihrer Situation im ersten Gedankengang weiter, denn ein Grundpfeiler einer rechtskonformen Versteigerung ist die Zustellung gerichtlicher Beschlüsse an Sie als Schuldner.

Wenn nun der Gerichtsvollzieher Sie nicht antrifft und auch sonst keinerlei Hinweise auf eine Wohnhaftigkeit Ihrerseits bestehen, muss er unverrichteter Dinge gehen.

Und wenn Sie im späteren Verlauf der Zwangsversteigerung beweisen können, dass die Zustellung an Sie nicht richtig erfolgt ist, ist das ein Zuschlagsversagungsgrund und niemand wird Ihre Immobilie ersteigern können.

Doch der Gesetzgeber hat für solch einen Fall vorgesorgt und kann auf zweierlei Arten eine Zustellung erwirken, die nicht angreifbar sein wird:

a) die Dokumente an Sie werden über vier Wochen öffentlich im Amtsgericht ausgehängt.
b) man bestellt einen „Ersatzempfänger“ für Sie. Dieser empfängt das Dokument und bestätigt den Empfang.

Sie können als Schuldner also eine ganze Zeit lang Katz und Maus spielen, aber irgendwann hat das Gericht genug und wird einen der beiden Wege wählen.

In 4 Schritten die Zwangsversteigerung stoppen Name: E-Mail Adresse: Abonnent(en): 26 Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse