10) Kann man eine Zwangsversteigerung absagen?

Dieser Text ist aus meinem neuen Ratgeber „Das große FAQ der Zwangsversteigerung – Antworten für Schuldner“ entnommen. Dieser Ratgeber ist die Ergänzung zu meinem ersten Buch, das 2014 veröffentlicht wurde. Als Autor stelle ich ab dem 22.07.2015 alle 2 Tage eine Antwort daraus vor. 80 Tage lang. Anschließend veröffentliche ich die Fragen & Antworten als PDF-Buch zum Lesen auf Handy, Tablet, Laptop oder einfach zum bequemen Ausdrucken.

Reservieren Sie sich das PDF und laden Sie meinen aktuellen Ratgeber kostenlos herunter. Klicken Sie auf DOWNLOAD und tragen Sie Ihre Emailadresse ein

 

10) Kann man eine Zwangsversteigerung absagen?

Eine Zwangsversteigerung lässt sich im Grunde nicht absagen, allenfalls verschieben. Doch es kommt schon vor, dass Versteigerungstermine um wenige Tagen oder Wochen verschoben werden, da der beauftragte Anwalt verhindert ist oder wenn man selbst, ausgerechnet am Tag der Versteigerung, krank ist. Doch es liegt einzig im Ermessen des Gerichts, ob es den Versteigerungstermin verschiebt.

Somit bleiben nur 2 Möglichkeiten:

1.) Die Zwangsversteigerung einstweilig einstellen

2.) Die Zwangsversteigerung voll und ganz aufheben

Beides liegt zum großen Teil in den Händen Ihrer Gläubiger und kann nur geringfügig von Ihnen beeinflusst werden.

Zu den Punkten 1 und 2 habe ich im Rahmen dieser Frage-und-Antwort-Serie bereits geantwortet. Sie finden die Details hier und auch in ausführlicherer Art und Weise in meinem kostenlosen Ratgeber, den Sie hier herunterladen können.